Cookie Challenge

Challenge deinen Diabetes und werde Teil der meala Community. Unter allen Teilnehmenden verlosen wir ein Fitbit Sense.

1. Falls du meala noch nicht nutzt, lade die App jetzt herunter.

2. Tritt unserer WhatsApp-Gruppe bei.

Hier kannst du dich mit anderen austauschen und bekommst alle wichtigen Informationen zum Gewinnspiel und dem Ablauf

3. Starte deine erste Challenge!

Lass‘ uns gemeinsam dein Kohlenhydrate-Insulin-Verhältnis testen!

Die Cookie Challenge findet in der meala App statt und kann in wenigen Schritten absolviert werden. Bevor wir gemeinsam dein Kohlenhydrate-Insulin-Verhältnis testen können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Achte deshalb auch auf die Bedingungen in der App, bevor du deinen ersten Cookie isst.*

Um an dem Gewinnspiel und der Challenge teilnehmen zu können, solltest du uns außerdem eine exportierte .csv-Datei deiner CGM-Werte zukommen lassen. Wie du das machst, erfährst du hier für Dexcom, hier für Libre und hier für Medtronic.

 

*Solltest du eine Unterzuckerung oder starke Überzuckerung haben, kannst du die Challenge natürlich jederzeit unterbrechen oder verschieben. 

cookiechallenge-01

4. Tausche dich mit der Community aus

Nimm an unserem Zoom-Call am 27. Februar um 18 Uhr teil, um dich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen und aus ihren Erfahrungen zu lernen.

Unsere Diabetesberaterin Tine erzählt etwas über das Kohlenhydrate-Insulin-Verhältnis und steht euch bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Hier könnt ihr euch mit den anderen Teilnehmer*innen austauschen und eure Cookie-Challenges besprechen.

Home_office_for_work_from_home

5. Starte deine zweite Challenge

War dein Blutzucker während der ersten Challenge im Zielbereich oder wirst du dein Kohlenhydrate-Insulin-Verhältnis anpassen? 

Starte nun deine zweite Runde, um deine Faktoren zu bestätigen oder deine Anpassungen zu überprüfen. Unsere Community steht dir bei Fragen hierbei jederzeit via WhatsApp zur Verfügung.

cookiechallenge

3. Schließe die Challenge bis zum 27.03. ab und sicher dir die Chance, ein Fitbit Sense zu gewinnen.

Team Meala

Kevin Nils lebt seit dem 16. Lebensjahr mit Typ-1-Diabetes und ist der Ideengeber von meala. Vor 2 Jahren hat mit dem Design und der Entwicklung begonnen, um aus den eigenen CGM-Daten zu lernen, die Auswirkung von Ernährung besser zu verstehen.
Kevin Nils
Gründer von meala
Svea lebt seit knapp 5 Jahren mit Typ-1-Diabetes und ist mit den täglichen Blutzucker-Challenges deshalb allzu gut vertraut. Gemeinsam mit euch sorgt sie dafür, dass die Challenges mit der Community im Austausch gut durchgeführt werden.
Svea
Community-Managerin
Tine lebt seit über 12 Jahren mit Typ-1-Diabetes und hat schon kurz nach ihrer Diagnose beschlossen, diese Erkrankung für etwas Gutes zu nutzen. Sie ist ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Diabetesberaterin DDG.
Tine
Diabetesberaterin

FAQ

Most frequent questions and answers

Wer macht schon gerne Faktorentests? Die Cookie-Challenge hilft dir spielerisch dabei, dein individuelles Kohlenhydrate-zu-Insulin-Verhältnis (auch „I:K-Faktor“)“ zu testen und evaluieren. Gemeinsam mit der Community und im Austausch mit anderen Menschen mit Typ-1-Diabetes kannst du in unserer meala App deinen Diabetes challengen und den Alltag in Zukunft so besser meistern.

Die Cookie-Challenge findet in der meala App statt. Starte sie jetzt und sicher dir zusätzlich die Chance, ein Fitbit Sense zu gewinnen!

Alle die, die ein CGM (einen Medtronic Guardian, einen Dexcom, oder einen Libre von Abbott besitzen, 18 Jahre alt sind und bereit sind, ihre CGM Daten mit uns zu teilen.

Vor dem Verzehr des Cookies solltest du idealerweise folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Starte die Challenge am Besten mit einem stabilen Blutzucker im Zielbereich zwischen 70-180 mg/dl; 3,9-10,0 mmol/l.
  • Starte die Challenge nur, wenn du in den 4 Stunden zuvor keine Korrektur vornehmen und Bolus-Insulin spritzen musstest.
  • Starte die Challenge nur, wenn du in den 4 Stunden zuvor keine weitere Mahlzeit zu dir genommen hast oder eine Hypo behandeln musstest.
  • Starte die Challenge nur, wenn du in den 6 Stunden zuvor keine Hypo/Unterzuckerung hattest.
  • Bitte stelle sicher, dass du in den 12 Stunden vor der Challenge keinen anstrengenden Sport gemacht hast.
  • Bitte stell sicher, dass du in den 12 Stunden vor der Challenge keinen Alkohol konsumiert hast.
  • Bitte stell sicher, dass du dich gesund und nicht kränklich fühlst.
Du kannst die Challenge natürlich auch jederzeit unterbrechen, um eine Unterzuckerung oder starke Überzuckerung zu behandeln.

Die Time in Range (TIR) ist eine Diabetes-Kennzahl, die den prozentualen Anteil der Zeit misst, in der der Blutzuckerspiegel (Glukose) einer Person innerhalb des Zielbereichs bleibt, in der Regel zwischen 70 und 180 mg/dl ; 3,9 und 10,0 mmol/l. Sie wird verwendet, um zu beurteilen, wie gut das Diabetesmanagement einer Person ist. Ein höherer TIR-Wert bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel einer Person zu einem größeren Prozentsatz innerhalb des Zielbereichs bleibt, was im Allgemeinen als besser für das Diabetesmanagement und die Vermeidung langfristiger Komplikationen angesehen wird. Die TIR wird in der Regel mit einem Gerät zur kontinuierlichen Blutzuckermessung (CGM) gemessen und kann über einen bestimmten Zeitraum hinweg überprüft werden, um die Fortschritte zu verfolgen und die Behandlungspläne bei Bedarf anzupassen.

Jegliche Therapie Anpassungen sollten immer in Absprachen mit einem Arzt oder einer Diabetesberaterin/ einem Diabetesberater erfolgen.

Der Insulin-zu-Kohlenhydrat-Faktor (I:K-Faktor, aus dem englischen I:C-Factor) ist ein Verhältnis, das angibt, wie viel Insulin erforderlich ist, um eine bestimmte Menge an Kohlenhydraten zu verarbeiten. Es wird bei der Insulinpumpentherapie sowie der Insulinpentherapie und der kontinuierlichen Blutzuckermessung verwendet, um Menschen mit meist Typ-1-Diabetes bei der Kontrolle ihres Blutzuckerspiegels zu helfen. Der I:K-Faktor wird normalerweise berechnet, indem man die Menge an Kohlenhydraten, die eine Person in einer Mahlzeit isst, mit der Menge an Insulin multipliziert, die erforderlich ist, um die Aufnahme dieser Kohlenhydrate auszugleichen.

Zu beachten ist, dass dieser Faktor individuell variiert und daher von Person zu Person unterschiedlich ist.

Jegliche Therapie Anpassungen sollten immer in Absprachen mit einem Arzt oder einer Diabetesberaterin/ einem Diabetesberater erfolgen.

Bei der App meala gibst du das, was du isst, in Gramm Kohlenhydrate an. Sprich 3 KE sind dann 30 g KH.

Die Fett-Protein-Einheit (FPE) ist eine Maßeinheit zur Berechnung der Gesamtmenge an Fett und Protein in einer Mahlzeit. Sie wird bei der Kohlenhydratzählung verwendet, einer Methode zur Planung von Mahlzeiten für Menschen mit Diabetes, um ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Die FPE-Berechnung wird verwendet, um die Auswirkungen von Fett und Protein auf den Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit abzuschätzen.

Die Berechnung basiert auf der Idee, dass Fett und Protein die Aufnahme von Kohlenhydraten verlangsamen und daher einen geringeren Einfluss auf den Blutzucker haben. Der FPE-Wert wird ermittelt, indem Fett und Protein in einer Mahlzeit mit einem bestimmten Faktor multipliziert werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass es sich hierbei um eine Schätzung handelt und dass die tatsächliche Auswirkung einer Mahlzeit auf den Blutzucker von vielen Faktoren wie der individuellen Insulinempfindlichkeit, körperlicher Aktivität und anderen Medikamenten abhängen kann.

Weitere Informationen

Ja, in der App kannst du neben der Cookie-Challenge auch die Pizza-Challenge absolvieren. Mit dieser kannst du dein eigenes Pizza-Management evaluieren, sodass es in Zukunft leichter fällt, Pizza richtig einzuschätzen und ohne Blutzucker-Achterbahn zu essen.